Winter Ende

Der Berliner Winter verabschiedet sich am ersten Mai. Mit dem Nachhall eines wunderschönen Gymnasiasten aus Friedenau sitze ich in der Sonne und höre von Weitem den Krawall. Der Berliner Sommer fängt wieder an und pulsiert from the West unto the East. Dauernd steuert die Schönheit vorbei, ich trinke Gin Tonic in der Sonne und habe Schuppenflechte. Wohin die nächsten Monate führen werden, ist entscheidend. Vielleicht explodieren Bomben und reißen mich mit. Vielleicht sehe ich den schönen Gymnasiasten aus Friedenau wieder. Ob ich bald arbeitslos und verarmt in meiner Höhle sitze, kann niemand wissen. Es ist der erste Mai – Arbeiter, Bauern stehen auf den Straßen und ich sehe sie nicht, hier im Mehrsternehotel, wo ich noch bin. Hört ihr es? Ein Flüstern geht um.

Veröffentlicht unter Blog nachFlamingo