Arbeit

Geboren 1990 in ostbayerischer Umnachtung.

Hier ein Foto: 12289762_10153732392149719_2546914957860631488_n

 

Seit 2004 prosaisch und lyrisch tätig.

Ab 2010 in deutschen und österreichischen Literaturzeitschriften perspektivefloppy myriapoda, mosaik, Anthologien des Lorbeer Verlags, sowie im Münchner Magazin für exzentrische Literatur Zarathustras miese Kaschemme erschienen.

Verschiedene Lesungen zu verschiedenen öffentlichen Angelegenheiten.

2016 Lesungs- und Konzertabend „Flamingo entblößt.„.

2016 Lesungs- und Konzertabend „flamingo go dance“ in Graz für „perspektive – hefte für literatur“.

2017 Flamingo & Bernd Volkert – Lesung

Aktuell Arbeit an Kurzgeschichten, sowie Gedichtband. Zweiteres praktisch fertig.

 

Seit 2016 journalistisch tätig.

2016 Theater- und Filmkritiken, sowie monatliche Kolummne auf Regensburg Digital.

Beispiele: 13,12,11, 10, 9, 87, 6543, 2, 1

ab 2017 Theaterkritiken für Theater der Zeit: klick

ab 2017 Sport- und Feuilletonbeiträge für die Tageszeitung „junge Welt“

 

Seit 2015 schauspielerisch tätig.

Angehöriger der Künstlergruppe Kulturschlund.

2015 als Junger Herr aus Schnitzlers Reigen alias „Morion.4 – Hegel.Macht.Liebe.“ gespielt.

Aktuell Arbeit an Rockoper über Kafkas Prozess, alias „Morion 5“.

2015 Erfinden der Entertainer-Rolle „Ard van der Hoer“ und als solcher im Rahmen von „The Hegelz“ zu sehen.

2015 Schauspielerische und konzeptionelle Mitarbeit an „Jeder für sich. Gott gegen Alle.  Hoffnung besteht. Ein Abend über Herbert Achternbusch.“

2016 Lesungs- und Konzertabend „Flamingo entblößt.„.

2016 Christoph tanzt für Geld – Leseabend mit Flamingo, Matthias Hering, Markus Riexinger, Vincent Sauer und Bernd Volkert

2016 – Der letzte Prenzlauer Berg Film – Mehrere Rollen – Regie: Matthias Hering

2016 Der Besuch der Alten Dame – Als Alfred Ill – Szenische Lesung mit Live-Konzert

2017  Der Gacklbruada vo Ingolstadt – Szenische Lesung mit Livemusik

 

Seit 2014 hörspielerisch tätig.

2o14 Erfinden der Figur „Gustav Simanczik“ und Eigenproduktion von bisher  7 Improvisations-Hörspiel-Folgen.

2014 Synchronarbeit für Tappertsort Synchron. Mehrere Nebenrollen im chinesischen Qualitäts-Highlight „King Of The Streets“.

2015 Radio-Hörspiel „Wilde Flamingos“ im Rahmen der Pankower Theatertage.

 

Seit 2006 musikalisch tätig.

Rudimentäre Fähigkeiten an Gesang, Synthesizer und E-Bass vorhanden. Instrumente auch vorhanden.

2006-2010 Sänger/Songwriter der Post-Industrial-Punk-Band „Electronic Airport Rusk“. (15 Konzerte).

Ab 2008 als Pseudonym „Alan Neon“ musikalische Grenzauslotung in Form von Liedern und Videos. (Live-Premiere, 2016, im Rahmen von „Flamingo entblößt.„).

2010-2013 Mitwirkung (Gesang, Konzeption) an Anarcho-Satire-Performance-Projekt im bayerischen Raum. (10 Konzerte).

2015-2016 Mitwirkung an Improvisations-Performances „Äonenwende 7“, „8“„9“ und „11“.

Ab 2017 als Mitkomponist, -texter und Sänger  in der Rockoper „Processing Kafka“.

 

Seit 2016 regieführend tätig:

2016 Szenische Lesung mit Live-Musik: MAUERN – Ein blutiger Abend zur Befreiung des Wahnsinns.

2017 Der Gacklbruada vo Ingolstadt – Szenische Lesung mit Livemusik